Abonnieren Sie den vigo-Newsletter. Wir halten Sie zu allen interessanten Gesundheitsthemen auf dem Laufenden!

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Was ist ein Schluckecho?

Frage der WocheLesezeit: 0:30 min.
Arzt bedient ein Ultraschallgerät.

Bildnachweis: © stock.adobe.com / Vladimir Badaev

Unsere Clarimedis-Experten nehmen jedes Jahr bis zu einer halben Million Anrufe entgegen. Häufig gestellte Gesundheitsfragen beantwortet das Expertenteam in unserer Rubrik „Frage der Woche“.

Diese Woche: Was ist ein Schluckecho?

Expertenbild

Der Experte zum Thema

Bernhard Schlüter

Exami­nierter Kranken­pfleger
ServiceCenter AOK-Clarimedis

Das Schluckecho ist eine Sonderform des Herzultraschalls. Die medizinische Bezeichnung lautet transösophageale Echokardiographie – abgekürzt TEE.

Hierbei wird der Ultraschallkopf – ähnlich wie bei einer Magenspiegelung – in die Speiseröhre vorgeschoben und oberhalb des Mageneingangs platziert.

Das Schluckecho hat einen entscheidenden Vorteil: Der Ultraschallkopf befindet sich hinter den Rippen. Anders als bei einer Ultraschalluntersuchung von außen, behindern diese damit nicht die Sicht auf das Herz. Dadurch ist der Arzt dem Herzen viel näher. Über einen Monitor beobachtet er dann das Herz und die Pumpaktion.

Eine Frau hält ein Handy in der Hand.

AOK-Arztnavigator

Hier finden Sie den richtigen Arzt.

Typischerweise wird das Schluckecho eingesetzt, um zum Beispiel Herzklappenfehler, künstliche Herzklappen, Auffälligkeiten in den Vorhöfen (wie Tumoren oder Blutgerinnsel), Entzündungen der Herzinnenhaut und die Hauptschlagader genauer einzusehen.

Wie bei einer Magenspiegelung müssen Sie vor dieser Untersuchung nüchtern sein. Das bedeutet, Sie dürfen sechs Stunden vorher nicht trinken, essen oder rauchen.


AOK-Clarimedis – kompetente Informationen am Telefon: 0800 1 265 265

Das telefonische ServiceCenter AOK-Clarimedis ist für Versicherte der AOK Rheinland/Hamburg an 365 Tagen im Jahr erreichbar. Ein Team aus Fachärzten, Krankenschwestern und -pflegern, Ernährungsberatern und Versicherungsexperten gibt kompetente Auskünfte zu den Themen Medizin und Versicherung.

Sie erreichen AOK-Clarimedis rund um die Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 1 265 265.

Letzte Änderung: 03.06.2020