Was ist das Karpaltunnelsyndrom?

Frage der WocheLesezeit: 2:00 min.

Unsere Clarimedis-Experten nehmen jedes Jahr bis zu einer halben Million Anrufe entgegen. Häufig gestellte Gesundheitsfragen beantwortet das Expertenteam in unserer Rubrik „Frage der Woche“.

Diese Woche: Was ist das Karpaltunnelsyndrom?

Expertenbild

Der Experte zum Thema

Bernhard Schlüter

Exami­nierter Kranken­pfleger
ServiceCenter AOK-Clarimedis

Der Karpaltunnel befindet sich im Handgelenk, durch ihn führen Sehnenscheiden und der Medianus-Nerv. Beim Karpaltunnelsyndrom, auch KTS genannt, ist dieser Nerv eingeengt. In der Folge kommt es zu Schmerzen und Missempfindungen. Oft sind beide Hände von dem Engpasssyndrom betroffen. Frauen leiden häufiger am KTS als Männer.

Symptome

Typische Symptome des Karpaltunnelsyndroms sind Schmerzen und Missempfindungen in der betroffenen Hand, vor allem bei Belastung und nachts. In der Folge kann der Daumenballenmuskel verkümmern, die Hand an Kraft verlieren und der Tastsinn eingeschränkt sein.

Gruppe in einem Fitnessstudio macht Übungen mit Theraband.

AOK-Kurse vor Ort

Tun Sie mehr für Ihre Gesundheit!

Ursachen

Als Ursachen für das Karpaltunnelsyndrom kommen infrage:

  • Traumata wie Ödeme, Knochenbrüche oder Blutergüsse
  • Chronische Einengung durch Ablagerungen bei Stoffwechselerkrankungen wie Entzündungen, Diabetes mellitus oder Schilddrüsenerkrankungen
  • Schwangerschaft
  • Dialysebehandlungen
  • Tumoren
  • Übergewicht

Behandlung

In den meisten Fällen wird das betroffene Handgelenk mit Schienen oder Tapes ruhiggestellt. Wenn Auslöser für das Engpasssyndrom bekannt sind, werden diese zuerst behandelt. Ebenso können lokal verabreichte Kortikosteroide oder entzündungshemmende Medikamente helfen. Bleiben diese Therapien erfolglos, wird der Engpass operativ behandelt.


AOK-Clarimedis – kompetente Informationen am Telefon: 0800 0 326 326

Das telefonische ServiceCenter AOK-Clarimedis ist für Versicherte der AOK Rheinland/Hamburg an 365 Tagen im Jahr erreichbar. Ein Team aus Fachärzten, Krankenschwestern und -pflegern, Ernährungsberatern und Versicherungsexperten gibt kompetente Auskünfte zu den Themen Medizin und Versicherung.

Sie erreichen AOK-Clarimedis rund um die Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 0 326 326.

Letzte Änderung: 29.04.2018