Was sollte ich mit einer Atemwegserkrankung an Silvester beachten?

Frage der WocheLesezeit: 1:30 min.
Gruppe junger Leute zündet Wunderkerzen an.

Bildnachweis: © stock.adobe.com / Studio Romantic

Unsere Clarimedis-Experten nehmen jedes Jahr bis zu einer halben Million Anrufe entgegen. Häufig gestellte Gesundheitsfragen beantwortet das Expertenteam in unserer Rubrik „Frage der Woche“.

Was sollte ich mit einer Atemwegserkrankung an Silvester beachten?

Expertenbild

Der Experte zum Thema

Bernhard Schlüter

Exami­nierter Kranken­pfleger
ServiceCenter AOK-Clarimedis

Wenn zum Jahreswechsel die Raketen in den Himmel steigen, steigt auch die Feinstaubbelastung. Besonders für Menschen mit einer Atemwegserkrankung wie Asthma oder COPD kann das belastend sein. Mit einigen einfachen Tipps können Sie das Feuerwerk an Silvester dennoch genießen.

Vor allem Feuerwerksbatterien, die am Boden bleiben, setzen viel Feinstaub in Bodennähe frei. Das kann nicht nur Ihre Atemwege belasten, im schlimmsten Fall ziehen Sie sich Verbrennungen oder Schäden an Gehör oder Augen zu. Halten Sie daher stets Abstand zum Feuerwerk. Leiden Sie unter Asthma oder COPD, dann meiden Sie wenn möglich die Innenstädte, in denen ein großes Silvesterfeuerwerk geplant ist. Schränken Sie selbst auch das Zünden von Böllern vor Ihrer Haustür ein.

Frau mit Headset am Computer.

AOK-Clarimedis

Medizinische Hilfe am Telefon.

Laut Umweltbundesamt gelangen an Silvester bis zu 4.500 Tonnen Feinstaub in kurzer Zeit in die Luft. Die Tageshöchstmenge von 50 µg/m³ wird dabei schnell erreicht. Das ist die höchste Belastung im ganzen Jahr. Besonders in Großstädten und Ballungsgebieten ist die Konzentration sehr hoch.

Windstille - besonders in engen Straßen - sowie eine trockene Wetterlage sorgen für eine Anreicherung der Feinstaub-Konzentration. Bei Wind oder hoher Luftfeuchtigkeit werden die Partikel eher weggeweht oder gebunden.


AOK-Clarimedis – kompetente Informationen am Telefon: 0800 0 326 326

Das telefonische ServiceCenter AOK-Clarimedis ist für Versicherte der AOK Rheinland/Hamburg an 365 Tagen im Jahr erreichbar. Ein Team aus Fachärzten, Krankenschwestern und -pflegern, Ernährungsberatern und Versicherungsexperten gibt kompetente Auskünfte zu den Themen Medizin und Versicherung.

Sie erreichen AOK-Clarimedis rund um die Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 0 326 326.

Letzte Änderung: 19.12.2019

Abonnieren Sie den vigo-Newsletter. Wir halten Sie zu allen interessanten Gesundheitsthemen auf dem Laufenden!