Abonnieren Sie den vigo-Newsletter. Wir halten Sie zu allen interessanten Gesundheitsthemen auf dem Laufenden!

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Was ist ein Hagelkorn?

Frage der WocheLesezeit: 2:00 min.
Junge Frau blickt in den Badezimmerspiegel.

Bildnachweis: © wdv / Jan Lauer

Unsere Clarimedis-Experten nehmen jedes Jahr bis zu einer halben Million Anrufe entgegen. Häufig gestellte Gesundheitsfragen beantwortet das Expertenteam in unserer Rubrik „Frage der Woche“.

Diese Woche: Was ist ein Hagelkorn?

Expertenbild

Der Experte zum Thema

Bernhard Schlüter

Exami­nierter Gesundheits- und Kranken­pfleger
ServiceCenter AOK-Clarimedis

Bei einem Hagelkorn, medizinisch Chalazion genannt, handelt es sich um eine meist einzelne chronische Entzündung am Rand des Ober- oder Unterlides des Auges. Charakteristisch ist, dass diese gerötete Verdickung sich hin und her schieben lässt. Manchmal besteht außerdem ein Druckgefühl am Auge.

Das Hagelkorn entsteht meist durch über Wochen verstopfte Talgdrüsen am Lidrand. Die zurückgehaltenen Fettbestandteile in den Ausführgängen werden dann durch Bakterien und Enzyme zersetzt und gelangen so in das Gewebe. Dabei sind die Bakterien selbst nicht für die Entzündung verantwortlich. Deshalb ist die knotige Veränderung auch nicht schmerzhaft. Der Druck auf dem Auge kann aber unangenehm sein. Meistens wenden sich die Betroffenen aufgrund dieser Beschwerden sowie aus ästhetischen Gründen an einen Arzt. In seltenen Fällen kann sogar das Sehen beeinträchtig sein.

Die Behandlung

Ziel der Behandlung ist es, den Sekretstau zu minimieren. Dazu werden warme trockene oder feuchte Umschläge verwendet. Regelmäßige Lidmassagen können ebenfalls helfen.

Mithilfe dieser Maßnahmen bildet sich das Chalazion meist innerhalb einiger Wochen zurück. In seltenen Fällen – meist aus ästhetischen Gründen – muss es in einer Operation entfernt werden.


AOK-Clarimedis – medizinische Informationen am Telefon: 0800 1 265 265

Fragen rund um Erkrankungen, Diagnosen und Therapien beantwortet AOK-Clarimedis an 365 Tagen im Jahr 24 Stunden täglich unter 0800 1 265 265. Ein fachärztliches Team und medizinische Expertinnen und Experten stehen für AOK-Kunden kostenfrei und exklusiv zur Verfügung.

Letzte Änderung: 06.06.2016