Abonnieren Sie den vigo-Newsletter. Wir halten Sie zu allen interessanten Gesundheitsthemen auf dem Laufenden!

Kopfschmerztagebuch: Dem Schmerz auf der Spur

ArtikelLesezeit: 2:00 min.
Mann führt ein Kopfschmerztagebuch

Bildnachweis: © stock.adobe.com / Jacob Lund

Was ist ein Kopfschmerztagebuch?

Ein Kopfschmerz- oder Migränetagebuch hilft dabei, die Schmerzen genauer einzuordnen. Das hilft Ihnen, möglichen Auslösern auf die Spur zu kommen. Die Informationen helfen Ihnen und Ihren Ärzten dabei, die Art der Kopfschmerzen richtig zu diagnostizieren und entsprechend zu behandeln.

Welche Informationen gehören in ein Kopfschmerztagebuch?

Ein Kopfschmerztagebuch sollte folgende Angaben enthalten:

  • Wann und wie lange treten die Schmerzen auf?
  • Wie stark sind sie? (Auf einer Skala von 0 bis 4)
  • Wo lassen sie sich lokalisieren? (etwa Stirn, Schläfe, Augen, einseitig, beidseitig)
  • Wie fühlt sich der Schmerz an? (stechend, ziehend, brennend, ausstrahlend etc.)
  • Welche Begleitsymptome treten auf? (Übelkeit, Sehstörungen, Tränenfluss, Stimmungswechsel o. Ä.)
  • Welche Medikamente haben Sie gegen die Schmerzen eingenommen? Haben sie geholfen?
  • Was haben Sie gemacht, bevor die Schmerzen auftraten? Gab es besondere Vorkommnisse? (Aufregung, Stress, Diäten, Schlafstörungen)
  • Auch interessant: Was haben Sie zuvor gegessen? Denn einige Lebensmittel können Kopfschmerzen begünstigen.
Frau mit Headset am Computer.

AOK-Clarimedis

Medizinische Hilfe am Telefon.

Wie führe ich das Kopfschmerztagebuch?

Am besten machen Sie sich täglich Notizen. Zumindest wenn Sie noch nicht sicher sind, auf welche Auslöser Sie mit Kopfschmerzen reagieren. Durch die regelmäßigen Eintragungen lassen sich Muster besser erkennen.

Notieren Sie auch Dinge, die Ihnen vielleicht nicht so wichtig erscheinen. Oft ist eine Kombination verschiedener Faktoren dafür verantwortlich, dass die Kopfschmerzen auftreten.

Hier können Sie sich unsere Vorlage für ein Kopfschmerztagebuch herunterladen. Sie können das PDF entweder direkt digital ausfüllen oder ausdrucken und per Hand ausfüllen.

Mittlerweile gibt es in den App-Stores auch viele Kopfschmerztagebuch-Apps.

Letzte Änderung: 07.06.2021