Goldruten-Teeaufguss

ArtikelLesezeit: 1:00 min.
Eine Tasse Tee, daneben liegen Kamilleblüten auf einem Tablett.

Bildnachweis: © wdv / Frank Blümler

Die Goldrute wirkt dank ihrer antibakteriellen Eigenschaft entzündungshemmend und krampflösend. In wenigen Schritten bereiten Sie einen frischen Teeaufguss zu.

Zutaten/Ausstattung

  • 1 Kräutertee-Tasse mit Deckel
  • 1 TL getrocknete Goldrute (Gesamtkraut zum Zeitpunkt der Blüte)
  • 0,3 l kochendes Wasser

Zubereitung:

1 TL getrocknete Goldrute in den Siebeinsatz der Tasse geben und mit kochendem Wasser aufgießen. 10 Minuten abgedeckt ziehen lassen. Die Kondensat-Tropfen, die sich während der Ziehzeit unter dem Deckel gebildet haben, unbedingt mit in den Tee geben – sie enthalten wertvolle ätherische Öle!

Achtung: Nehmen Sie täglich nicht mehr als 6-12 Gramm der getrockneten Goldrute zu sich (1 TL = 5 Gramm).

Natürlich heilen

Alternative Heilmethoden für Ihre Gesundheit.

Letzte Änderung: 18.11.2012