Leben mit Zöliakie: 5 Tipps für den Alltag

ArtikelLesezeit: 3:00 min.

Bildnachweis: © istockphoto.com / 873937380 / artursfoto

Viele Getreidesorten und andere Lebensmittel sind für Zöliakie-Patienten tabu. Mit einigen Tricks und Alternativen können Sie Ihre Ernährung jedoch schnell in den Griff bekommen – und müssen trotz Glutenunverträglichkeit auf fast nichts verzichten.

Tipp 1: Greifen Sie zu glutenfreien Getreidesorten

Getreide ist ein wichtiger Bestandteil der Ernährung. Auch Zöliakie-Patienten müssen nicht gänzlich darauf verzichten. Reis, Hirse, Amaranth, Quinoa oder Buchweizen sind glutenfrei und in Naturkostläden, Reformhäusern oder gut sortierten Supermärkten erhältlich.

Tipp 2: Schauen Sie genau hin

Selbst kleinste Spuren von Gluten müssen gekennzeichnet sein. Achten Sie beim Einkauf im Supermarkt auf das Etikett. Leider können Sie sich aber nicht zwingend darauf verlassen, dass glutenhaltige Inhaltsstoffe immer ausgewiesen werden. Ausschließlich die Aufschrift „glutenfrei“ verrät Ihnen sicher, dass es sich um diäetische Lebensmittel für Zöliakie-Patienten handelt.

Tipp 3: Seien Sie vorbereitet

Beim Essen im Restaurant oder von Büfetts gestaltet sich eine glutenfreie Ernährung zwar schwierig, aber auch hier können Sie sich helfen: Seien Sie stets vorbereitet, indem Sie eine Liste mit allen Lebensmitteln bei sich tragen, die Gluten enthalten können. So sind Sie auf der sicheren Seite.

Frau mit Headset am Computer.

AOK-Clarimedis

Medizinische Hilfe am Telefon.

Tipp 4: Werden Sie kreativ

Entwickeln Sie Einfallsreichtum und Lust am Ausprobieren: Backen Sie leckeren Kuchen und Ihr eigenes Brot nach glutenfreien Rezepten. Ersetzen Sie glutenhaltige Zutaten durch glutenfreie. Ein Beispiel: Für eine Panade eignen sich auch Mandelplättchen oder Maismehl.

Tipp 5: Nutzen Sie die Experten

Da immer mehr Menschen von Zöliakie betroffen sind, gibt es inzwischen spezielle Hersteller glutenfreier Lebensmittel, deren Produkte Sie auch über das Internet bestellen können. Eine Übersicht der Anbieter hat die Deutsche Zöliakie Gesellschaft (DZG) auf ihrer Internetseite zusammengestellt.

Vorsicht, enthält Gluten!


Letzte Änderung: 19.06.2019