Hygienetipps: Keine Chance für Erkältung und Co.

ArtikelLesezeit: 3:30 min.
Foto: junge Frau befüllt die Waschmaschine

Mehr als 200 Viren und Bakterien verursachen Erkältungen, Grippe und Magen-Darm-Infektionen. vigo Online hat hilfreiche Tipps aufgelistet, wie Sie sich und Ihr Umfeld vor Krankheitserregern schützen.

  • Hände waschen, aber richtig!
    Waschen Sie Ihre Hände mit Seife etwa 20 bis 30 Sekunden lang unter fließendem Wasser – Handinnenflächen, Handrücken, Fingerzwischenräume und Fingerspitzen eingeschlossen. Trocknen Sie die Hände danach gründlich mit einem sauberen Handtuch ab.
  • Jederzeit sauber
    Waschen Sie Ihre Hände stets, wenn Sie nach Hause kommen, vor und während des Kochens, vor dem Essen, nach dem Toilettengang, nach dem Streicheln von Tieren sowie nach dem Kontakt zu Erkrankten.
  • Hände weg!
    Fassen Sie sich und anderen möglichst nicht ins Gesicht. Insbesondere gilt: Hände weg von Augen, Mund und Nase.
  • „Mein Tellerchen!“
    Benutzen Sie Löffel, Messer oder Tassen nur selbst und teilen Sie es nicht mit anderen Menschen.
  • Hygieneartikel
    Rasierklingen, Schminkutensilien, Zahnbürsten und andere Mundhygiene-Hilfsmittel sind ausschließlich für den eigenen Gebrauch bestimmt. Teilen Sie sie nicht mit anderen Haushaltsmitgliedern.
  • Abstand halten!
    Etwa einen Meter Abstand sollten Sie zu erkrankten Menschen halten und ihnen weder die Hand geben, noch sie umarmen oder gar küssen. Erklären Sie Ihr Verhalten, sie werden es verstehen.
Frau mit Headset am Computer.

AOK-Clarimedis

Medizinische Hilfe am Telefon.

Falls es Sie dennoch einmal erwischt hat, beachten Sie folgendes:

  • Hygienisch husten und niesen
    Husten und niesen Sie in den Ärmel – am besten in Ihre Armbeuge – oder in ein Taschentuch, niemals in die Hand. Wenn andere Personen dabei sind, wenden Sie sich außerdem ab, und halten Sie Abstand.
  • Richtiges Naseputzen
    Ihre Nase putzen Sie am besten mit einem Papiertaschentuch, das Sie direkt nach dem ersten Gebrauch entsorgen.
  • Krankheitserreger vertreiben
    Lüften Sie drei- bis viermal täglich für zehn Minuten, insbesondere in Küche, Bad und Schlafzimmer.
  • Getrennte Betten
    Schlafen Sie für die Dauer der Erkrankung möglichst von Ihrem Partner getrennt in einem separaten Zimmer.
  • Wäsche heiß waschen
    Waschen Sie Bettwäsche und Handtücher bei mindestens 60 Grad Celsius.
  • Sauberkeit ist wichtig
    Achten Sie auf Sauberkeit, vor allem in Bad, Küche und Toilette. Haushaltsübliche Reinigungsmittel reichen dabei beim Putzen aus.

Bakterienfallen im Alltag

Letzte Änderung: 16.05.2016