Frühlings-Kartoffelsuppe „gedeckelt“

RezeptLesezeit: 1:00 min.
Verschiedene Gemüsesorten in einer Holzkste und daneben Möhren auf einem Holzbrett.

Bildnachweis: © wdv / Olaf Hermann

Was ist schon leckerer als eine selbstgemachte Kartoffelsuppe? Frühstücksspeck und Lachs sorgen für einen zusätzlichen Geschmackskick.

Symbol für Zubereitungszeit

45:00 min.

Symbol für Schwierigkeit

leicht

Zutaten
für 6 Personen

500 g geschälte, mehlig kochende Kartoffeln
50 g geschälte Karotten
50 g geschälter Knollen-Sellerie
50 g Lauch
500 ml Gemüsebrühe
100 ml Sahne
Etwas frischer Majoran
Salz und Pfeffer
6 Scheiben Frühstücksspeck
5 Scheiben Toastbrot
3 Scheiben geräucherter Lachs
1 Bund Petersilie/Schnittlauch
3 El Butter

Zubereitung

Alle Zutaten in einen Topf hineingeben und weich kochen. Die Suppe mit dem Stabmixer pürieren und mit Salz und Pfeffer würzen. Je nach persönlichem Geschmack kann die Suppe mit etwas Brühe verdünnt werden.

Ernährungskurse

Finden Sie einen Kurs in Ihrer Nähe.

Den Frühstücksspeck in einer Pfanne knusprig anbraten und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Das Toastbrot in kleine Würfel schneiden, goldgelb braten und mit Salz würzen. Den Lachs auf Streifen schneiden, die Kräuter fein hacken. Nun von allen Zutaten jeweils ein Häufchen auf dem Deckelchen anrichten und die Suppentasse damit verschließen.

Tipp: Die Idee, die Einlage separat auf einem kleinen Teller anzurichten, mit dem man die Suppe dann abdeckt, lässt sich bei fast jede Suppe anwenden und wird bei Ihren Gästen sicherlich gut ankommen.

Letzte Änderung: 17.01.2019