Abonnieren Sie den vigo-Newsletter. Wir halten Sie zu allen interessanten Gesundheitsthemen auf dem Laufenden!

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Was tun bei Hautkontakt zu Brennnesseln?

Frage der WocheLesezeit: 0:30 min.
Brennnesseln

Bildnachweis: © stock.adobe.com / pusteflower9024

Unsere Clarimedis-Experten nehmen jedes Jahr bis zu einer halben Million Anrufe entgegen. Häufig gestellte Gesundheitsfragen beantwortet das Expertenteam in unserer Rubrik „Frage der Woche“.

Diese Woche: Was tun bei Hautkontakt zu Brennnesseln?

Expertenbild

Die Expertin zum Thema

Wibke Fishman

Examinierte Krankenschwester und Fach­kranken­schwester für Psychia­trie
ServiceCenter AOK-Clarimedis

Brennneseln habe winzige Brennhaare. Sie sind wie klitzekleine, spitze Nadeln. Auf der Haut können sie kleinste Verletzungen verursachen, sogenannte Mikroverletzungen. Durchs Innere der Brennhaare gelangen dann die reizenden Substanzen der Pflanze in unsere Haut. Das kann zu Reizungen, Ausschlag und brennenden Schmerzen führen.

Das hilft nach Hautkontakt zu Brennnesseln:

  • Betroffene Hautstellen nicht mit den Fingern berühren, um die Brennhaare nicht weiter zu verteilen.
  • Halten Sie die Hautpartie für etwa zehn Minuten unter fließendes, kühles Wasser.
  • Wichtig: Versuchen Sie nicht, die Hautstelle mit den Fingern oder einem Waschlappen zu reinigen. Durch die mechanische Reibung könnte das Sekret der Brennnesseln in tiefere Hautschichten eindringen.
  • Danach die Hautstelle gründlich mit Seife waschen, um noch verbleibende Reste der Brennnesselmilch zu entfernen. Nehmen Sie dafür am besten ein Seifenstück anstelle flüssiger Seife.
  • Anschließend können Sie zur zusätzlichen Reinigung noch Klebeband andrücken und rasch abziehen. So entfernen Sie auch letzte Brennhaare.

Wenn Sie danach immer noch Schmerzen haben oder die Haut gerötet ist, können Sie die betroffene Stelle noch mit einem kühlen, feuchten Tuch abdecken. Verstärken sich die Beschwerden, helfen auch frei verkäufliche antihistaminische Gels – dünn aufgetragen.

Frau mit Headset am Computer.

AOK-Clarimedis

Medizinische Hilfe am Telefon.

Bei folgenden Anzeichen sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen:

  • Blasen- oder Pustelbildung
  • Schwellungen
  • Ödementwicklung (Wassereinlagerung)
  • Luftnot

Diese Anzeichen können auf eine schwere allergische Reaktion oder schwerere Verbrennungen hindeuten und sollten ärztlich abgeklärt und behandelt werden.


AOK-Clarimedis – kompetente Informationen am Telefon: 0800 1 265 265

Das telefonische ServiceCenter AOK-Clarimedis ist für Versicherte der AOK Rheinland/Hamburg an 365 Tagen im Jahr erreichbar. Ein Team aus Fachärzten, Krankenschwestern und -pflegern, Ernährungsberatern und Versicherungsexperten gibt kompetente Auskünfte zu den Themen Medizin und Versicherung.

Sie erreichen AOK-Clarimedis rund um die Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 1 265 265.

Letzte Änderung: 29.06.2021