Abonnieren Sie den vigo-Newsletter. Wir halten Sie zu allen interessanten Gesundheitsthemen auf dem Laufenden!

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Was ist Touch Starvation?

Frage der WocheLesezeit: 1:00 min.
Vater und Sohn umarmen sich

Bildnachweis: © stock.adobe.com / bnenin

Unsere Clarimedis-Experten nehmen jedes Jahr bis zu einer halben Million Anrufe entgegen. Häufig gestellte Gesundheitsfragen beantwortet das Expertenteam in unserer Rubrik „Frage der Woche“.

Diese Woche: Was ist Touch Starvation?

Expertenbild

Die Expertin zum Thema

Anja Schaal

Fachärztin für Anästhesie und Intensivmedizin
ServiceCenter AOK-Clarimedis

„Touch Starvation“ ist der Hunger nach Berührungen. Wir verbinden uns durch körperlichen Kontakt, weil es ein wichtiger Bestandteil unserer Interaktion mit anderen ist. Die Haut als größtes Organ unseres Körpers sendet Empfindungen an unser Gehirn. Bei guten Berührungen wie etwa Umarmungen schüttet das Gehirn Oxytocin aus, was für ein gutes Gefühl sorgt und emotionale und soziale Bindungen stärkt.

Frau mit Headset am Computer.

AOK-Clarimedis

Medizinische Hilfe am Telefon.

Bleiben diese körperlichen Kontakte aus unterschiedlichen Gründen aus, können Menschen an Berührungshunger leiden. Besonders betroffen sind Kinder und alte Menschen. Während Kinder auf Berührungen angewiesen sind, um ein Körperbewusstsein zu entwickeln, ist bei Menschen in der letzten Lebensphase der Tastsinn oft die einzige Möglichkeit, in Kontakt zu kommen. Gerade ältere Menschen erhalten mitunter nicht genügend positiven Kontakt.Sie sind gestresst, werden ängstlich oder deprimiert. Dieser Stress veranlasst den Körper Cortisol auszuschütten, der Herzfrequenz, Blutdruck, Muskelspannung und Atemfrequenz ansteigen lässt und sich insgesamt negativ auf das Immun- und Verdauungssystem auswirkt. Folgen können schlechter Schlaf, eine höhere Infektanfälligkeit und ein erhöhtes Risiko für Krankheiten wie Diabetes, Asthma und Bluthochdruck sein


AOK-Clarimedis – kompetente Informationen am Telefon: 0800 1 265 265

Das telefonische ServiceCenter AOK-Clarimedis ist für Versicherte der AOK Rheinland/Hamburg an 365 Tagen im Jahr erreichbar. Ein Team aus Fachärzten, Krankenschwestern und -pflegern, Ernährungsberatern und Versicherungsexperten gibt kompetente Auskünfte zu den Themen Medizin und Versicherung.

Sie erreichen AOK-Clarimedis rund um die Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 1 265 265.

Letzte Änderung: 22.11.2022