Was ist ein Alkoholschnupfen?

Frage der WocheLesezeit: 0:30 min.
Ein Mann putzt sich die Nase.

Bildnachweis: © wdv / Michael Völler

Unsere Clarimedis-Experten nehmen jedes Jahr bis zu einer halben Million Anrufe entgegen. Häufig gestellte Gesundheitsfragen beantwortet das Expertenteam in unserer Rubrik „Frage der Woche“.

Diese Woche: Was ist ein Alkoholschnupfen?

Expertenbild

Die Expertin zum Thema

Wibke Fishman

Examinierte Fach­kranken­schwester für Psychia­trie
ServiceCenter AOK-Clarimedis

Vielleicht haben Sie es selbst schon einmal erlebt: Sie trinken Alkohol und haben das Gefühl, Ihre Nase verstopft. Dann haben Sie vielleicht einen sogenannten Alkoholschnupfen.

Er wird nicht etwa durch Bakterien oder Viren ausgelöst, sondern ist eine Reaktion des Körpers auf den Alkohol. Ein Alkoholschnupfen ist damit auch nicht ansteckend.

Mann schaut auf einen Computerbildschirm.

Sie haben Fragen?

AOK-Experten beraten Sie im Forum.

Wenn wir Alkohol trinken, weiten sich unsere Gefäße. Das gilt auch für die Gefäße in unserer Nase. Genauer gesagt, in der Nasenschleimhaut. Sie schwillt an und wir haben das Gefühl, dass die Nase verstopft ist oder wir niesen müssen.

Mediziner bezeichnen Alkoholschnupfen auch als vasomotorischer Schnupfen. Also Schnupfen, der gefäßbedingt entsteht. Hat der Körper den Alkohol abgebaut, verschwinden die Symptome wieder.


AOK-Clarimedis – kompetente Informationen am Telefon: 0800 0 326 326

Das telefonische ServiceCenter AOK-Clarimedis ist für Versicherte der AOK Rheinland/Hamburg an 365 Tagen im Jahr erreichbar. Ein Team aus Fachärzten, Krankenschwestern und -pflegern, Ernährungsberatern und Versicherungsexperten gibt kompetente Auskünfte zu den Themen Medizin und Versicherung.

Sie erreichen AOK-Clarimedis rund um die Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 0 326 326.

Letzte Änderung: 28.05.2020

Abonnieren Sie den vigo-Newsletter. Wir halten Sie zu allen interessanten Gesundheitsthemen auf dem Laufenden!