Abonnieren Sie den vigo-Newsletter. Wir halten Sie zu allen interessanten Gesundheitsthemen auf dem Laufenden!

Was ist ein künstliches Koma?

Frage der WocheLesezeit: 0:30 min.
Frau hält die Hand einer Seniorin im Krankenbett.

Bildnachweis: © istockphoto.com / Rudyanto Wijaya

Unsere Clarimedis-Experten nehmen jedes Jahr bis zu einer halben Million Anrufe entgegen. Häufig gestellte Gesundheitsfragen beantwortet das Expertenteam in unserer Rubrik „Frage der Woche“.

Was ist ein künstliches Koma?

Expertenbild

Die Expertin zum Thema

Anja Schaal

Fachärztin für Anästhesie im ServiceCenter AOK-Clarimedis
ServiceCenter AOK-Clarimedis

Das künstliche Koma ist eine Narkose über längere Zeit – man könnte auch von einer Langzeitnarkose sprechen. Der Begriff künstliches Koma ist etwas irreführend und löst bei Angehörigen häufig Ängste aus.

Eine Langzeitnarkose wird eingesetzt, damit ein Mensch schmerz- und stressfrei gesund werden kann – zum Beispiel nach schweren Unfällen oder bei lebensbedrohlichen Erkrankungen. Außerdem können in dem Zustand bestimmte Behandlungen besser durchgeführt werden. Die Langzeitnarkose dient damit dem Schutz des Patienten.

Patientin im Krankenhaus hat Besuch.

Krankenhausnavigator

Finden Sie das richtige Krankenhaus.

Organe wie das Herz oder die Nieren arbeiten auch unter der Narkose weiter. Allerdings müssen Patienten unter Langzeitnarkose künstlich beatmet und ernährt werden. Dadurch steigt das Risiko für eine Lungenentzündung. Deshalb versuchen Ärzte, das künstliche Koma so kurz wie möglich zu halten. Wie lange genau, hängt unter anderem vom Heilungsfortschritt ab.

Wie viel die Patienten während der Narkose von ihrer Umgebung mitbekommen, ist unklar. Zum Aufwachen werden die Medikamente dann nach und nach abgesetzt. Wenn möglich, sind in dieser Phase Angehörige dabei. So hat der Patient vertraute Gesichter bei sich, wenn er aufwacht.


AOK-Clarimedis – kompetente Informationen am Telefon: 0800 0 326 326

Das telefonische ServiceCenter AOK-Clarimedis ist für Versicherte der AOK Rheinland/Hamburg an 365 Tagen im Jahr erreichbar. Ein Team aus Fachärzten, Krankenschwestern und -pflegern, Ernährungsberatern und Versicherungsexperten gibt kompetente Auskünfte zu den Themen Medizin und Versicherung.

Sie erreichen AOK-Clarimedis rund um die Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 0 326 326.

Letzte Änderung: 23.04.2020