Woran erkenne ich Keuchhusten?

Frage der WocheLesezeit: 1:00 min.
Eine erkältete Frau sitzt in eine Wolldecke gewickelt auf dem Sofa.

Bildnachweis: © wdv / Oana Szekely

Unsere Clarimedis-Experten nehmen jedes Jahr bis zu einer halben Million Anrufe entgegen. Häufig gestellte Gesundheitsfragen beantwortet das Expertenteam in unserer Rubrik „Frage der Woche“.

Diese Woche: Woran erkenne ich Keuchhusten?

Expertenbild

Die Expertin zum Thema

Wibke Fishman

Examinierte Fach­kranken­schwester für Psychia­trie
ServiceCenter AOK-Clarimedis

Keuchhusten (Pertussis) ist eine von Bakterien ausgelöste akute Entzündung der oberen Atemwege. Es können sowohl Kinder als auch Erwachsene daran erkranken.

Typisches Symptom ist ein schwerer Husten: Die Betroffenen leiden unter starken, krampfartigen Hustenanfällen, die von keuchenden Geräuschen begleitet werden. Danach müssen sie lange Luft holen.

In den meisten Fällen heilt Keuchhusten vollständig und komplikationslos aus. Das kann allerdings einige Wochen und – in seltenen Fällen – sogar Monate dauern. Bei Kindern unter sechs Monaten kann es in rund 25 Prozent der Fälle zu teils lebensbedrohlichen Erscheinungen wie Lungenentzündungen oder Atemstillständen kommen. Danach sinkt die Komplikationsrate auf etwa fünf Prozent.

Frau mit Headset am Computer.

AOK-Clarimedis

Medizinische Hilfe am Telefon.

Ansteckung und Vorsorge

Keuchhusten ist hochgradig ansteckend. Die Übertragung der Erreger erfolgt über Tröpfcheninfektion, also über Sekret, das beim Sprechen, Husten oder Niesen ausgestoßen wird. Die Erkrankung kann ganzjährig vorkommen, meist fällt sie jedoch in den Herbst und Winter.

Um sich vor einer Ansteckung zu schützen, rät die STIKO (Ständige Impfkommission) zur Impfung. Insbesondere empfiehlt sie sie für Säuglinge ab dem zweiten Lebensmonat, Frauen im gebärfähigen Alter, betreuende Kontaktpersonen von Babys (am besten spätestens vier Wochen vor Geburt des Kindes) wie etwa Großeltern sowie Menschen, die in Gesundheitsberufen arbeiten oder in Gemeinschaftseinrichtungen tätig sind.


AOK-Clarimedis – kompetente Informationen am Telefon: 0800 0 326 326

Das telefonische ServiceCenter AOK-Clarimedis ist für Versicherte der AOK Rheinland/Hamburg an 365 Tagen im Jahr erreichbar. Ein Team aus Fachärzten, Krankenschwestern und -pflegern, Ernährungsberatern und Versicherungsexperten gibt kompetente Auskünfte zu den Themen Medizin und Versicherung.

Sie erreichen AOK-Clarimedis rund um die Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 0 326 326.

Letzte Änderung: 12.03.2017