Erste Hilfe bei Kindern – Tipps für den Notfall

ArtikelLesezeit: 1:30 min.
Kleines Mädchen spielt Krankenschwester.

Bildnachweis: © wdv / Oana Szekely

Im Notfall sollten Eltern ein paar Faustformeln für die Sicherheit ihrer Kinder im Kopf haben. Eine gute Hilfestellung sind zudem Erste-Hilfe-Kurse.

Für den Notfall:

  • Halten Sie Notrufnummern – Notruf 112, Kinderkrankenhaus, Kinderarzt und Giftnotruf – an einer festen Stelle immer gut sichtbar bereit.
  • Haben Sie einen Verbandskasten immer griffbereit.
  • Sofern Sie es noch nicht getan haben: Installieren Sie unbedingt einen Rauchmelder!

Gut vorbereitet: Erste-Hilfe-Kurse

Im Notfall können Erste-Hilfe-Maßnahmen das Leben Ihres Kindes retten. Aber bedenken Sie: Erste-Hilfe-Maßnahmen am Kind unterscheiden sich von jenen, die an Erwachsenen durchgeführt werden. Absolvieren Sie deshalb einen Erste-Hilfe-Kurs für Kinder! Diese Institutionen und Träger bieten Erste-Hilfe-Kurse an:

Bundesarbeitsgemeinschaft Erste Hilfe

Deutsches Rotes Kreuz

Die Johanniter

Arbeiter-Samariter-Bund

Malteser

Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Ist ein Kind verunglückt, sind die ersten Sekunden und Minuten nach dem Unfall entscheidend. Deshalb sollten Eltern die Grundlagen der Ersten Hilfe beherrschen. Die Broschüre „Erste Hilfe für kleine Abenteurer“ informiert u. a. zu Rettungskette, Notruf, Bewusstseinkontrolle, stabiler Seitenlage und Wiederbelebung. Bestellen Sie die Broschüre jetzt kostenlos.

Erste-Hilfe-Seminar

Notfallversorgung für Baby und Kind.


Letzte Änderung: 25.03.2019