Stimmt es, dass Alkohol die Verdauung fördert?

Frage der WocheLesezeit: 1:00 min.

Unsere Clarimedis-Experten nehmen jedes Jahr bis zu einer halben Million Anrufe entgegen. Häufig gestellte Gesundheitsfragen beantwortet das Expertenteam in unserer Rubrik „Frage der Woche“.

Diese Woche: Stimmt es, dass Alkohol die Verdauung fördert?

Expertenbild

Die Expertin zum Thema

Wibke Fishman

Examinierte Fach­kranken­schwester für Psychia­trie
ServiceCenter AOK-Clarimedis

Viele Menschen trinken nach üppigem Essen wie Gans oder Käsefondue gern Mal einen Schnaps, um die fettreichen Speisen schneller zu verdauen. Doch die verdauungsfördernde Wirkung von Alkohohl ist ein Mythos. Wissenschaftler fanden vielmehr einen gegenteiligen Effekt heraus:

Durch Alkohol nach dem Essen kommt es zwar kurzfristig zur besseren Durchblutung des Magendarmsystems und es wird vermehrt Magensäure gebildet. Dadurch entsteht der Eindruck, das Völlegefühl sei rückläufig. Allerdings wird die Verdauung der Speisen an sich verzögert. Der Alkohol wirkt wie eine Blockade im Verdauungstrakt. Die Leber verstoffwechselt zunächst den Alkohol, bevor es zur Aufspaltung von Fetten aus der Nahrung kommt.

Junge Frau hält einen Apfel in der Hand.

Fragen zur Ernährung?

AOK-Experten beraten Sie im Forum.


AOK-Clarimedis – kompetente Informationen am Telefon: 0800 0 326 326

Das telefonische ServiceCenter AOK-Clarimedis ist für Versicherte der AOK Rheinland/Hamburg an 365 Tagen im Jahr erreichbar. Ein Team aus Fachärzten, Krankenschwestern und -pflegern, Ernährungsberatern und Versicherungsexperten gibt kompetente Auskünfte zu den Themen Medizin und Versicherung.

Sie erreichen AOK-Clarimedis rund um die Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 0 326 326.

Letzte Änderung: 19.06.2012