Skihallen: Gut vorbereitet in den Pistenurlaub

ArtikelLesezeit: 3:00 min.

Knirschender Pulverschnee, überschaubare Pisten, sanfte Hänge – das alles gibt es nicht nur in den Bergen Bayerns, sondern auch mitten im Rheinland. Die erste Skihalle in Deutschland wurde 2001 in Neuss eröffnet. Mittlerweile gibt es sechs Skihallen im gesamten Bundesgebiet, unter anderem auch in Wittenburg (bei Hamburg), Bispingen (Lüneburger Heide) und Bottrop (Ruhrgebiet). Und sie sind weit mehr als reine Spaß-Stätten, eignen sie sich doch hervorragend, um den Körper auf den Skiurlaub vorzubereiten und ihn so vor Verletzungen zu schützen.

Mit einer gewissenhaften Vorbereitung auf den Skiurlaub verbinden die meisten vor allem ein Wort: Skigymnastik. Das klingt ganz schön altbacken und schreckt deshalb viele eher ab. Es ist aber wichtig, seine Muskulatur auf die ungewohnte Belastung im Skiurlaub einzustellen. Eine im wahrsten Sinne des Wortes „coolere“ Ergänzung, die deutlich mehr Spaß macht, ist da die Vorbereitung in einer Skihalle.

Vorteilspartner

Rabatte auf Skiausrüstung und Service.

Skikurs in der Halle

Gerade Anfänger finden in den überdachten Skitempeln ideale Bedingungen, um erste Erfahrungen mit Skiern oder Snowboard zu sammeln und um zu schauen, was ihnen mehr Spaß macht. Kurze Abfahrten und flache Hänge überfordern die Neulinge nicht. Es gibt keine Hindernisse wie Steine oder vereiste Abschnitte. Und auch das oft wechselhafte Wetter in den Bergen spielt hier erstmal keine Rolle. Außerdem stehen Skischulen vor Ort stets mit Rat und Tat zur Seite. Verschiedene Kurse, zum Beispiel für Anfänger und Kinder, gehören zum Angebot jeder Skihalle dazu.

Das ist aber längst nicht alles: Neben unterschiedlich langen Abfahrten können die Besucher in den Hallen meist auch rodeln. Der Verleih von Material und Winterkleidung, Restaurants und Bars sowie verschiedene Events wie Après-Ski-Partys gehören ebenfalls zum Angebot. Außerdem können Anfänger und Fortgeschrittene dort nicht nur den eigenen Körper, sondern auch das Material für die Piste fit machen, Outfits anprobieren oder neue Trends testen. Das alles spart wertvolle Urlaubszeit: Denn wer fit in den Skiurlaub startet, umgeht störenden Muskelkater und kann das Bergpanorama von Anfang an in vollen Zügen genießen.


Letzte Änderung: 29.09.2015