Was gehört in die Reiseapotheke?

Frage der WocheLesezeit: 1:00 min.
Inahlt einer Reiseapotheke.

Bildnachweis: © wdv / Frank Blümler

Unsere Clarimedis-Experten nehmen jedes Jahr bis zu einer halben Million Anrufe entgegen. Häufig gestellte Gesundheitsfragen beantwortet das Expertenteam in unserer Rubrik „Frage der Woche“.

Diese Woche: Was gehört in die Reiseapotheke?

Expertenbild

Der Experte zum Thema

Bernhard Schlüter

Exami­nierter Kranken­pfleger
ServiceCenter AOK-Clarimedis

Auch in der schönsten Zeit des Jahres ist man nicht vor medizinischen Notfällen geschützt. Daher sollte man für kleine Zwischenfälle und leichte Erkrankungen ausgestattet sein. Für die schnelle Hilfe sind folgende Produkte wichtig:

  • Medikamente gegen Reisekrankheit, Schmerzen, Fieber und Durchfall
  • Wunddesinfektionsmittel, Pflaster, Verbandsmaterial
  • Schutz gegen Insekten und Sonne mit angepasstem Lichtschutzfaktor
  • Digitales Fieberthermometer
  • Salbe gegen Hautreizungen und Insektenstiche
Arzt klopft gegen eine Impfspritze.

Impfschutz auf Reisen

Die AOK übernimmt alle von der STIKO empfohlenen Impfungen.

Bei Fernreisen sind gegebenenfalls weitere Medikamente nötig. Dies sollten Sie im Vorfeld mit Ihrem Hausarzt absprechen. Auch unsere Clarimedis-Reiseexperten können Ihnen dazu weitere Informationen geben.

Denken Sie auch daran, jene Medikamente in ausreichender Menge mitzunehmen, die Sie regelmäßig einnehmen müssen.

Übrigens: Der Inhalt Ihrer Reiseapotheke ist abhängig von der Form Ihres Urlaubs und sollte individuell zusammengestellt werden. Am Strand benötigen Sie andere Utensilien als bei einer Bergwanderung.


AOK-Clarimedis – kompetente Informationen am Telefon: 0800 0 326 326

Das telefonische ServiceCenter AOK-Clarimedis ist für Versicherte der AOK Rheinland/Hamburg an 365 Tagen im Jahr erreichbar. Ein Team aus Fachärzten, Krankenschwestern und -pflegern, Ernährungsberatern und Versicherungsexperten gibt kompetente Auskünfte zu den Themen Medizin und Versicherung.

Sie erreichen AOK-Clarimedis rund um die Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 0 326 326.

Letzte Änderung: 25.08.2013