Lippenpflege im Winter – worauf muss ich achten?

Frage der WocheLesezeit: 1:00 min.
Frau cremt sich die Lippen ein.

Bildnachweis: © wdv / Michael Völler

Unsere Clarimedis-Experten nehmen jedes Jahr bis zu einer halben Million Anrufe entgegen. Häufig gestellte Gesundheitsfragen beantwortet das Expertenteam in unserer Rubrik „Frage der Woche“.

Diese Woche: Lippenpflege im Winter – worauf muss ich achten?

Expertenbild

Der Experte zum Thema

Bernhard Schlüter

Exami­nierter Kranken­pfleger
ServiceCenter AOK-Clarimedis

Lippen haben kaum Talgdrüsen und trocknen im Winter schnell aus. Bei Kälte werden sie rissig, spröde und schmerzen.

Tipps für die Lippenpflege im Winter:

  • Tragen Sie Pflegeprodukte auf, die einen schützenden Film auf den Lippen hinterlassen. Ob Sie Pflegestift, -balsam oder -butter verwenden, ist Geschmackssache.
  • Achten Sie beim Lippenpflegeprodukt auf natürliche Bestandteile wie Fette aus Kokos-, Traubenkern-, Mandel- oder Jojoba-Öl sowie Kakao- oder Shea-Butter. Paraffin sollte nicht enthalten sein.
  • Feuchten Sie Ihre Lippen nicht mit Speichel an, dadurch trocknen sie noch stärker aus.
  • Trinken Sie ausreichend (zwei bis drei Liter Wasser oder ungesüßten Tee).
  • Halten Sie die Luft in den Zimmer, in denen Sie sich aufhalten, feucht.
  • Tragen Sie an sonnigen Wintertagen ein Lippenpflegeprodukt mit UV-Schutz auf.
Kleine Schüsseln mit Heilkräutern.

Natürlich heilen

Alternative Heilmethoden für Ihre Gesundheit.


AOK-Clarimedis – kompetente Informationen am Telefon: 0800 0 326 326

Das telefonische ServiceCenter AOK-Clarimedis ist für Versicherte der AOK Rheinland/Hamburg an 365 Tagen im Jahr erreichbar. Ein Team aus Fachärzten, Krankenschwestern und -pflegern, Ernährungsberatern und Versicherungsexperten gibt kompetente Auskünfte zu den Themen Medizin und Versicherung.

Sie erreichen AOK-Clarimedis rund um die Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 0 326 326.

Letzte Änderung: 10.12.2018