Arm wird verbunden, Sport, Unfall

Erste Hilfe bei Sportverletzungen

„Sport ist Mord?“ Keineswegs! Wer sportlich viel aktiv ist, dem kann es jedoch früher oder später durchaus passieren, dass er sich verletzt. Mit der sogenannten PECH-Regel können Sie im Fall einer Verletzung nichts verkehrt machen. vigo online stellt sie Ihnen vor.

Ist es nur eine Prellung? Oder habe ich mir vielleicht etwas gezerrt? Auf dem Sportplatz ist eine genaue Untersuchung meistens nicht möglich. Bis ein Arzt sich der Verletzung widmen kann, ist die Soforthilfe nach dem PECH-Schema ideal für alle nicht blutenden Sportverletzungen.

P = Pause

Beenden Sie den Sport sofort und stellen Sie den betroffenen Körperteil ruhig.

E = Eis

Kühlen Sie die Verletzung. Das lindert die Schmerzen und verhindert, dass sich der Gewebeschaden ausdehnt.

C = Compression

Damit ist gemeint, die Schwellung des verletzten Körperteils mit Hilfe eines Druckverband zu reduzieren.

H = Hochlagern

der verletzten Stelle über Herzhöhe. Das Hochlagern hilft, die Schwellung gering zu halten. Außerdem können Blut und Lymphe besser abfließen.

Sportverletzungen vorbeugen

Letzte Änderung: 20.03.2015



Gesundes Schwimmen

Schwimmen ist gut für die Gesundheit: es schont die Gelenke und trainiert die Gefäße. Erfahren Sie mehr über den gesunden Freizeitspaß.

Sporttipps

Wir stellen interessante neue Sportarten vor - Ausprobieren erwünscht!

Laufen: Rabatte sichern!

Sie möchten mit dem Laufen beginnen und die richtigen Laufschuhe kaufen? AOK-Kunden erhalten Sonderkonditionen!

Sportpartner finden

Sport mit Gleichgesinnten macht einfach mehr Spaß! Jetzt auf aok.de anmelden und mitmachen!